Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

Die Zukunft gehört unseren Kindern.

Schule kann anders sein - Wir sind ANDERS

 

 

Baustart am 15.06.2021 für unseren neuen Parkplatz

                                              

Parkplatz

Seit Mitte Juni 21 freuen wir uns, dass sich auf absehbare Zeit für unseren Schul- und Kindercampus sowie für Gäste, Besucher und Anwohner von Schwepnitz, die derzeit angespannte Parkplatzsituation durch die Schaffung eines öffentlichen Parkplatzes enorm verbessern wird.

 

Dieses mit Fördermitteln aus dem Entwicklungsprogramm EPLR und in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Heidebogen e.V. unterstützte Vorhaben, umfasst die Errichtung von 30 PKW-Stellplätzen einschließlich eines Behindertenparkplatzes. Damit es keine Betonwüste wird, hat der Verein mittels Pflanzkonzept für die Begrünung mit blühenden Hecken, Sträuchern und Bäumen gesorgt. Außerdem wird zum Schutz der unmittelbar angrenzenden Nachbargrundstücke die Beleuchtung des Parkplatzes in Richtung Straße ausgerichtet.

 

Für die Umsetzung der Baumaßnahme wurden erneut regionale Unternehmen beauftragt, mit denen bereits in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht wurden.

 

Wir hoffen, die geplante Bauzeit von 6 Wochen kann durch die Firmen eingehalten werden, so dass voraussichtlich ab August die zusätzlichen PKW-Stellflächen an der Oststraße zur Verfügung stehen.

 

Freie Schule Schwepnitz e.V.

________________________

Myanmar ist 7600 Km entfernt

und doch antwortet eine Augenzeugin der Demonstrationen in Myanmar auf Fragen Schwepnitzer Schüler.

N. Demel N. Demel

Wie aktuell Themen im Gemeinschaftskunde- und Geschichtsunterricht sein können, zeigt der Exkurs nach Myanmar.

weiter lesen: in der Rubrik "Schüler zeigen, was sie können"

_______________________

Kunst und Raum

kunst und Raum

Die Schüler der Klassen 6 und 7 beschäftigten sich im Kunstunterricht mit verschiedenen Epochen der Kunst und stellten dann zu einer von ihnen ausgewählten Epoche einen kurzen Steckbrief in Form eines Kästchen her. Die vielen kleinen Kästchen "schweben" letztendlich gemeinsam in einem großen Kasten.

kunst und Raum  kunst und Raum kunst und Raum

mehr unter der Rubrik: Kreativität hat viele Gesichter

____________________________

Unsere GTA's stellen sich vor

"Buenos días México" - eine kleine Entdeckungsreise durch das Land, seine Menschen, Kultur und Sprache. GTA Leiter: Frau Thieme

GTA:
 
Inhalt:
Was ist "typisch mexikanisch" - gibt es das überhaupt?
Wie begrüßt man sich und kommt ins Gespräch?
Isst man wirklich so viel Chili?
Welches Lied singt man auf Geburtstagsfeiern?
Welche besonderen Festtage gibt es?
Gibt es gefährliche Tiere in Mexiko?
Spielen Kinder in Mexiko ähnlich wie wir?
Diese und viele andere Fragen sollen im Rahmen des GTA Angebotes interaktiv, spielerisch und mittels Lernens mit allen Sinnen beantwortet werden. Dabei soll das Vorwissen der Teilnehmenden einbezogen werden. Der Blick über den Tellerrand soll den SuS ermöglichen, in neue Lebenswelten einzutauchen und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken.
Pädagogische Ziele:
SuS erweitern ihr Wissen in verschiedenen Bereichen über das Land Mexiko.
SuS treten offener und neugieriger gegenüber anderen Lebensrealitäten auf und stellen viele interessante Fragen.
SuS nutzen ihr Vorwissen, agieren selbstständig und hinterfragen das Erfahrbar gemachte und Erlernte.
SuS erkennen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihren Lebenswelten und den Lebensrealitäten von Menschen aus Ländern des Globalen Südens.
SuS üben sich im Perspektivwechsel und steigern ihr Empathievermögen.
 

 

Die Zukunft gehört unseren Kindern.

Wir arbeiten nach dem Grundsatz des ganzheitlichen Lernens auf der Basis unseres reformpädagogischen Konzeptes. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die Kinder.

An unserer Schule kann der Hauptschulabschluss, der Realschulabschluss und das Abitur mit allgemeiner Hochschulreife erreicht werden.