Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schüler zeigen, was sie können

Filmrezension:  von Leni, Leonie, Liliana und Elisa aus der 6bFilm

Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt

Schuljahr 2021/22

Die 8. Klasse macht eine Klassenfahrt, und Alfons verschläft sie fast, weil er fest in seinem Traum war. Er träumte, dass er ein Superheld war und Leonie aus seiner Klasse rettete, da er sie sehr mag. In dem Stress vertauschte der Stiefvater Jack die Koffer, er war nämlich genauso tollpatschig wie Alfons, deshalb musste Alfons mit den Urlaubssachen seiner Mutter rumlaufen. Sie fuhren los und Alfons hat gerade so noch den Bus bekommen. Da merkte er, dass er noch seine Schlafhose an hatte, dann wurden noch die Klassensprecher gewählt. Alfons hat sich auch gemeldet, um so viel Zeit wie möglich mit Leonie zu verbringen. Als sie in der Jugendherberge ankamen, waren sie geschockt sie fanden es furchtbar. Nico und Alfons haben um Leonie gewettet. Nach ein paar Tagen verließen sie die Jugendherberge Richtung Harz: Alfons hatte Kakerlaken im Speiseraum laufen gelassen, um sich an den Mädchen zu rächen - leider ging sein Streich nach hinten los. Im Harz wollten sie klettern gehen, doch Alfons hatte sehr viel Angst, weil er Höhenangst hat, aber er hat es versucht. Ein paar Tage später in der Nacht merkten sie, dass Nico abgehauen ist, weil er wieder nach Dresden zu seiner Mutter wollte, und Alfons rettete ihn. Den Tag danach haben sie den Abschluss der Klassenfahrt gefeiert und Leonie hat Alfons geküsst.

 

Der Film Alfons Zitterbacke 1 war schon aufregend, aber der Film “Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt`` war sehr spannend, etwas witzig und sehr abenteuerlich. Der Anfang war langweilig, aber es wurde immer lustiger und spannender. Es war sehr lustig, als Alfons mit seiner Mutter den Koffer vertauscht hatte. Es war aber nicht toll, dass Nico und seine Freunde Alfons schikanierten. Das Abenteuerliche war, als Nico mit der Seilbahn Probleme hatte. Aber es war toll, dass Nico sich entschuldigte. Der Schluss war liebevoll.

Die Lehrer hätten etwas netter sein können, denn die waren nicht immer freundlich. Die Jugendherberge war sehr furchtbar, man hätte die Jugendherberge etwas ordentlicher und sauberer darstellen können.

 

Kinostart: 07.07.2022

Drehbuch: Mark Schlichter und John Chambers

Produzent/in: Nicole Kellerhals & Uwe Schott, X Filme Creative Pool

Regie: Mark Schlichter

Darsteller/innen: Alexandra Maria Lara, Luis Vorbach, Leopold Ferdinand Schill, Lisa Moell, Leni Deschner, Thorsten Merten, Anna Thalbach, Gojko Mitić u.a.

 

 

Schwepnitz, den 12.7.22 von Leni, Leonie, Liliana und Elisa aus der 6b

 

 

 

Rollentausch

Unsere SchülerInnen können nicht nur am Auslandsautausch teilnehmen, so wie die Schülerinnen der 9. Klassen, die im Herbst auf Malta fliegen werden. Die SchülerInnen können sogar am Austausch mit Lehrern teilnehmen. Englisch

Schuljahr 2021/22

Unsere SchülerInnen können nicht nur am Auslandsautausch teilnehmen, so wie die Schülerinnen der 9. Klassen, die im Herbst auf Malta fliegen werden. Die SchülerInnen können sogar am Austausch mit Lehrern teilnehmen.

So ist es im Juli in einer der fünften Klassen zum ersten Rollentausch gekommen. Eine der Schülerinnen hat eine wunderbare Stunde vorbereitet und es ausprobiert, wie es auf der anderen Seite des Tisches funktioniert. Mrs P. hat eigene Übungen zu den zuletzt erlernten Themen kreiert und hatte auch die Lösungen bereit, damit die SchülerInnen, nach dem sie in Gruppen gearbeitet haben, ihre Antworten kontrollieren konnten. Mrs P. hat auch zwei Spiele vorbereitet. Simon says und Hangman.

Die echte Englischlehrerin wurde zu einer Schülerin. Sie hat sich im Nu integriert. Einen kippelnden Schüler fast umgeschmissen (aber wirklich nur fast!), sein Knie mit Kleber beschmiert, Wasser auf den Stuhl gekippt. Der Bube hat ihr seine kleine Faust gezeigt, als wäre sie ein Kumpel von ihm. Lächelnd zeigte sie ihm ihre Faust mit den Worten „Riecht nach Krankenhaus!“. Alles nur gewitzelt im Rahmen des Austausches.

Englisch

Wir haben gelernt und viel gelacht. Zum Schluss kam die Auswertung. Die Klasse hat der Schülerin ihr Lob und ihre Bewunderung ausgesprochen. Die Stunde sei cool und lustig gewesen und die Schülerin sei sehr mutig. Das stimmt, denn nicht jeder stellt sich vor seine ganze Klasse und Lehrerin! Ich wurde fürs Mitmachen als Schülerin gelobt. Mrs P. durfte natürlich auswerten und ich letztendlich auch. Meine Erfahrung? Es ist gar nicht so einfach in einer vollen Klasse die Konzentration zu behalten und mitzuarbeiten. Ganz wichtig ist es jedoch, dass die SchülerInnen ihren Spaß beim Lernen haben. Schon Johann Amos Comenius sagte im 17. Jahrhundert „Die Schule als Spiel“. Und so ist es auch noch heute!

Englisch Teacher Mrs Smejkalova

 

 

 

Interkulturelle Begegnung

Die Klasse 6b der Freie Schule Schwepnitz erlebte heute den Projekttag „Interkulturelle Begegnung“ in der Gemeinschafts- Unterkunft Kamenz.

Interkulturelle Begegnung

Die Klasse 6b der Freie Schule Schwepnitz erlebte heute den Projekttag „Interkulturelle Begegnung“ in der Gemeinschafts- Unterkunft Kamenz. Zuerst zeigten uns Robin und Samim die Asylunterkunft.

interkulturell

 

interkulturell

 

 

Fast alle Wohnräume sind 18 Quadratmeter groß, für 3 Personen. 375 Menschen wohnen derzeit hier, auch viele Kinder. Die Zimmer sind klein und sehr spartanisch ausgestattet (Bett, Schrank, Tisch und Stuhl). Es gibt leider für die Kinder keinen Spielplatz, aber wir konnten gemeinsam auf dem Sportplatz Fußball spielen. Mit Perlen und Bänder haben wir Armbänder geflochten. Sehr lecker waren die Plinsen (süß oder vegetarisch), die wir draußen zubereitet und gegessen haben. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für diesen interessanten Projekttag, insbesondere bei der Heimleitung, den Helfer/innen und Migranten, die uns einen kleinen Einblick in das Heimleben in Kamenz ermöglichten.

M.Junge

 

interkulturell

 

"Los, lass uns auf die Reise gehen....

und unser wunderschönes Deutschland erkunden." Unter diesem Motto haben die Klasse 5 a + b im Rahmen des Geografieunterrichtes sich mit dem Thema Bundesländer intensiv beschäftigt.

 

 

geo

 

geo

 

geo

 

und unser wunderschönes Deutschland erkunden." Unter diesem Motto haben die Klasse 5 a + b im Rahmen des Geografieunterrichtes sich mit dem Thema Bundesländer intensiv beschäftigt. Jeder Schüler hat sich ganz individuell und kreativ mit seinem Bundesland auseinander gesetzt und dieses gestaltet. Mit sehr viel Freude zum Detail und leckeren Backkünsten zum "Frankfurter Kranz" waren die Präsentationen unvergesslich.

geo

 

geo

 

 

Wenn jetzt Schüler und Lehrer an den ausgestellten "Schatzkisten" und "Postern" vorbeigehen, sieht man öfters ein Lächeln und merkt die Gedanken, wie sie denn in Urlaubserinnerungen abschweifen...

 

geo

 

Englisch

Sommerferienspiele - Junior Ranger Tag mit Englisch

Die SchülerInnen in Sachsen haben auch endlich Ferien! So manche Kinder haben sich jedoch entschieden, die erste Ferienwoche in der Freien Schule Schwepnitz zu verbringen und die Sommerferienspiele mitzumachen. Am Montag stand unter anderem der Junior Ranger Tag auf dem Programm. 

Englisch

 

Englisch

 

Unter dem Takt von Frau Ruß versammelten sich 15 SchülerInnen, zwei Schülerinnen des Gymnasiums und weitere pädagogische Unterstützung. Nachdem Frau Ruß die SchülerInnen der 4., 5. Und 6. Klassen begrüßt und die Ziele der Rangers erklärt hatte, kam eine echte Rangerin – Joanna. Natürlich ist es am spannendsten, wenn man echte Rangers trifft! So konnte Joanna ihre Erfahrung teilen. Noch spannender ist es, wenn man selbst Erfahrung macht. Mit Frau Höntsch schlugen die Kinder den Weg ins Grüne Tal ein, wo sie die Pflanzen und Kräuter unterschieden und sich Herbarien anschauten. Zu Mittag waren sie wieder in der Schule und durften Wolfspfotenabdrücke anfertigen und Ranger-Mittagessen selbst kochen. Nach der Mittagspause ging es weiter. An dem Tag machten die Schülerinnen noch viele Übungen auf Englisch zum Thema Rangers. Sie lernten die Nationalparks kennen, lösten Kreuzworträtsel und ABC-Rätsel, hörten Lieder und sangen mit und letztendlich entwarfen sie einen eigenen Nationalpark. Bei der ganzen Arbeit unterstützte sie die Gymnasiastin Melanie.

Als Erinnerung erhielt jedes Kind ein Teilnahmezertifikat. Mit der Aussicht auf mögliche Ranger-GTA freuen wir uns auf die ersten echten Ferientage und wünschen einen schönen Sommer!

 

Frau Ruß, Frau Hötsch, Frau Smejkalova

 

 

_____________________________

Englishday October 2021

English October
Interessierte SchülerInnen der Klassenstufen 9 und 10 konnten am ersten Englishday unter dem Motto „Love what you do, do what you love“ teilnehmen. Sie erfuhren mehr von der britischen sowie amerikanischen Kultur und Sprache und konnten neue Lernmethoden ausprobieren. Zur beliebtesten Aktivität gehörte das Lyricstrainig. Der Bollywood-Film „Bride and Prejudice“ und das Audiobuch Dracula gestalteten das Programm bis in die späten Abendstunden. Es fehlten auch nicht fish and chips und English breakfast. English anders! 
Der nächste Motivationstag mit Englisch für die BGY-Klassen findet im Februar statt. Your English teachers Mrs Ruß and Mrs Smejkalova

Your English teachers Mrs Smejkalova and Mrs Ruß

_____________________________

Sind Kinderrechte selbstverständlich?

kinderrechte

Kind sein -  was bedeutet das eigentlich - hier und anderswo? Wie werden die verschiedenen Kinderrechte, die in der UN - Konvention von 1989 festgeschrieben wurden, in der heutigen Zeit gelebt oder eben auch nicht.  Die Schüler der Jahrgangstufe 7 nahmen sich diesem wichtigen Thema interessiert an und beschäftigten sich in mehreren Unterrichtsstunden mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen, erfuhren so einige Details zu unterschiedlichen Lebensumständen von Kindern und übten sich im Perspektivwechsel. Dabei kamen Kinder aus dem Globalen Norden als auch Globalen Süden zu Wort.  Mit viel Hingabe gestalteten die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss Postkarten zu den für sie wichtigsten Kinderrechten. Sie  gaben damit stellvertretend auch denen eine Stimme, die nicht die Möglichkeit haben, für ihre Rechte einzutreten oder wie es Mika Gerold aus der Klasse 7b formuliert und an die Schulminister der Welt adressiert: "Ob Wüste oder Urwald, egal  von welchem Stand, ALLE Kinder gehen zur Schule - egal in welchem Land."

 

Danke, für all eure kreativen Ideen und mutigen Gedanken, 

eure GK- Lehrerin, Frau Thieme

_____________________________________

Myanmar ist 7600 Km entfernt

und doch antwortet eine Augenzeugin der Demonstrationen in Myanmar auf Fragen Schwepnitzer Schüler.

N. Demel N. Demel

Ein vernetzter Unterricht macht‘s möglich

Wie aktuell Themen im Gemeinschaftskunde- und Geschichtsunterricht sein können, zeigt der Exkurs nach Myanmar. Anfang Februar 2021 kam es in dem südostasiatischen Land Myanmar zu einer brutalen Machtübernahme durch das Militär. Der, in Myanmar langsam voranschreitende Demokratisierungsprozess wurde abrupt gestoppt. Mutige Bürger gehen auf die Straße um gegen den Militärputsch zu demonstrieren und nicht wenige verloren dabei ihr Leben.

 

Aufgabe der Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 8 war es, sich zunächst einen Überblick über die Ereignisse, das Land und seine  Bevölkerung zu verschaffen. Die Erarbeitung und Strukturierung eines „Nationalen Konfliktes im Zuge von Demokratisierungsprozessen“ hieß es in Klasse 11. Höhepunkt der Beschäftigung mit Myanmar und dem Militärputsch war das Interview mit Frau Demel - einer Augenzeugin, die sich zum Zeitpunkt des Militärputsches vor Ort befand und für einige Zeit in dem Land gelebt und gearbeitet hatte. 

 

Frau Demel beantwortete in vier Kurzvideos die Fragen der Schüler mit sehr interessanten Details und persönlichen Erfahrungen und Eindrücken. Unsere GK-Lehrerin Frau Thieme macht es möglich und stellte den Kontakt zu Frau Demel her.

N. Demel

(Fotos: N. Demel)

Die Schüler und Schülerinnen der 8 und 11ten Klasse sagen ganz herzlich "Danke" bei Frau Demel für Ihre engagierte Mitwirkung und die vielen informativen Antworten.

 

__________________________________

Die Wunschbriefkästchen der Klasse 5

Jamuar 2021

wunsch wunsch

Wunschkästchen

_________________________________________

Ein Koffer voller Erinnerungen (April 2021)

DDR-Alltag DDR-Alltag

Die Schüler der Klasse 10b (2021) forschen in der Geschichte der DDR und stellen Fragen nach dem Alltag der Eltern und Großeltern. Sie sammeln fast vergessene Alltagsgegenstände und präsentieren ihre Ergebnisse, im historischen und auch kritischen Kontext der Klasse und interessierten Lehrern. Der Geschichtskoffer ist ein fester Bestandteil des Geschichtsunterrichtes und zeigt uns immer wieder, wie wichtig es ist Fragen zu stellen, über  Erinnerungen zu sprechen und sich gegenseitig zuzuhören.

DDR-Alltag DDR-Alltag DDR-Alltag

DDR-Alltag DDR-Alltag DDR-Alltag

_________________________________________________________

super tolle Märchen-Lesekisten

reinschauen lohnt sich:

Lesekiste

Unsere jüngsten SchülerInnen der Klassen 5a und 5b haben sich mit dem Thema Märchen auseinandergesetzt. Nach vielem Lesen hat sich jeder sein Lieblingsmärchen ausgesucht, dieses analysiert und mittels der Lesekiste dargestellt. Hier sind die tollen Ergebnisse! Das Thema wird methodisch zum "Erzähl-ein-Märchen-Tag"  nochmals aufgegriffen.

_____________________________________________

Mindmap von Constantin R. 7b -  Fach Englisch

mindmap

______________________________________

Mehrere Schüler aus der Klasse 7a haben Briefe bzw. Bekennerschreiben an den Chef geschrieben. Diese beziehen sich auf ein Rätsel.

Hier mehr... Bekennerschreiben

______________________________________________________________

Viele Schüler waren während der Corona-Lernzeit richtig fleißig und kreativ. Hier einige tolle Ergebnisse:

 

Die schwepnitzer VORSTADTKROKODILE der Klasse 5b

 

vorstadtkrokodile Klasse 5b

________________________________________________

 

 

Reportage von Zuhause

Die Schüler der Klasse 5 schreiben im Rahmen des Deutschunterrichtes eine Reportage. Sie berichten, wie es bei ihnen zu Hause aussieht und was sie so während der Corona-Lernzeit so machen.

nele dino

Sehr lesenswert auch:

Reportage Fynn

Reportage Wanda

Reportage Moritz

Reportage Joona

Reportage Erik

Reportage Jasmin

Reportage Joschua

_______________________________

 

Helden und Idole - die Vorbilder der Klasse 6

Hier einige Arbeitsergebnisse:

Vorbilder Alwin

Vorbilder Eddy

Vorbilder Felix

Vorbilder Greta

Vorbilder Kalle

Vorbilder Phil

Vorbilder Tessa

__________________________________________

Die Chefköche der Klasse 8 kochen für ihre Familie

Es kann gern selber ausprobiert werden!

 

  chefkoch  chefkoch

Chefkoch

Hier einige Rezepte:

Bratkartoffeln

Gefüllte Hähnchenbrust

Spaghetti Bolognese

Kartoffelbrei mit Rührei und Gurkensalat

 

kochen kochen kochen kochen kochen kochen kochen kochen kochen